Nathalie Delay

Malerin seit ihrer frühesten Kindheit, begegnet Nathalie im Alter von 26 Jahren den traditionellen tantrischen Lehren

des Kaschmir. Von diesem Weg unmittelbar berührt, welcher völlig im Einklang mit ihrer künstlerischen Ader steht, widmet sie sich diesem über 15 Jahre lang an der Seite ihres ersten Meisters Daniel Odier. Als Hausfrau und Mutter sowie verankert im Berufsleben ist es naheliegend , ihre Suche zu leben, ohne sich von der Welt zurückzuziehen. Das gewöhnliche Leben wird ihr Feld der Erkundung und ihre Praxis. In ihrem Alltag finden die tiefsten Erkenntnisse statt, die sie dazu bringen, ihrerseits zu unterrichten.

Seit 10 Jahren, genährt durch die Begegnung mit dem Yoga der Non-Dualität von Eric Baret, überträgt Nathalie eine

Lehre, welche vor allem die Früchte ihrer eigenen Erfahrung sind. Sie unterweist das Wirkliche, so wie es ein Chan-Meister ausdrückte. Unablässig bringt sie diejenigen, die zu ihr kommen, zur Wahrheit ihres Seins zurück und ermutigt sie, die Wirklichkeit für sich selbst zu erforschen und sich dabei von keiner Vorstellung oder keinem Glaubenssatz blenden zu lassen.

 

Artiste peintre depuis son plus jeune âge, Nathalie rencontre la tradition tantrique du Cachemire, à l’âge de 26 ans ; immédiatement touchée par cette voie qui résonne pleinement avec sa sensibilité artistique, elle s'y dédie pendant plus de quinze ans auprès de son premier maître Daniel Odier. Alors mère de famille, ancrée dans la vie active, elle est amenée à vivre sa recherche sans se retirer du monde. La vie ordinaire devient son champ d’exploration et sa pratique. C'est dans son quotidien qu'auront lieu ses réalisations les plus profondes qui l'amèneront à enseigner à son tour.

Depuis 10 ans, nourrie par la rencontre avec le yoga du Cachemire d’Eric Baret, Nathalie transmet un enseignement qui est, avant tout, le fruit de sa propre expérience. Elle enseigne le réel, comme le formulait un ancien maître Chan. Sans relâche, elle ramène ceux qui viennent la rencontrer vers la vérité de leur être et les encourage à explorer par eux-mêmes la réalité, en ne se laissant aveugler par aucun imaginaire, ni aucune croyance.


ZOOM "Die senkrechte Ausrichtung"

Datum   Die Sonntage: 21. Nov. – 05. / 19. Dezember 2021 – 02. Januar 2022
 
Programm  

8h - 9h30 | Meditation, Erkundung der Empfindung durch Yoga nach der non-dualen kaschmirischen Tradition .
Bei der 2. und der 4. Einheit gewährt Nathalie eine Zeit für Fragen nur zur Praxis.

Nachdem wir im vorangegangenen Übungszyklus unsere Sitzposition eingenommen haben, setzen wir unsere Erkundung in Richtung der Schädeldecke fort und konzentrieren uns dabei besonders auf die vertikale Achse. Diese Achse, die in allen Haltungen wichtig ist, ermöglicht es dem Körper, sich in verschiedene Richtungen auszudehnen, ohne das Gleichgewicht zu verlieren. Wir werden es sowohl im Sitzen als auch im Stehen angehen. Damit die Lebensenergie zirkulieren und sich im ganzen Körper verteilen kann, benötigt es eine flexible und kräftige Achse. Wenn der Körper seine natürliche Ausrichtung und seine Beugungen wiedererlangt hat, können wir seine Kraft spüren, die uns den ganzen Tag über trägt und es uns ermöglicht, den Herausforderungen des täglichen Lebens mit Selbstsicherheit und Ausgeglichenheit zu begegnen.

Die Einheiten werden auf Deutsch übersetzt.

 

Anmeldeschluss: der Samstag vor jeder Sitzung bis maximal 19h, danach können wir keine Anmeldungen mehr annehmen.

Zoom Nathalie Delay 11.21

65,00 €

  • verfügbar / disponible

Anmeldung zum Newsletter

* indicates required
Email Format

Kontakt

Sinn.Voll.Leben

Gisinger KG

Bildgasse 10/22B, 6850 Dornbirn

 +43 664 4 346 746  

office@sinnvollleben.jetzt

 

AGB's


Impressum

Gisinger KG

Bildgasse 10/22B, 6850 Dornbirn

 

Tel: +43 664 4 346 746

Mail: office@sinnvollleben.jetzt

FN 357758s  UID-Nr.: ATU71712836

 

Geschäftsführer: Klaus Gisinger